Volleyball 1. Damen

Tolles Spiel ohne glückliches Ende

Am letzten Sonnabend waren wir beim Tallenführer GfL Hannover III zu Gast. Das Spiel ging leider knapp mit 2:3 Sätzen verloren.

Der Spielverlauf war allerdings doch sehr spektakulär. Hatte sich der GfL es doch am Anfang zu leicht mit uns vorgestellt und seine 2. Garde aufgestellt. Doch diese verdächtig arogante Art sollte bestraft werden und schon bald haben sie gemerkt das mit uns zu rechnen ist und setzten dann wieder Ihre besten Spielerinnen ein, aber auch hier konnten wir gut mithalten und gewannen den 1. Satz hochverdient mit 25:15 Satzpunkten.

Im zweiten Satz machten wir dann zu viele eigene Fehler so das dieser mit 19:25 an den GfL Hannover ging.

Aber der 3. Satz war dann ein Spiel auf Augenhöhe mit den Tabellenführer, leider gab es am Ende des Satzes beim Stand von 26:25 für uns, und damit Satzball, eine umstrittene Entscheidung des Schiedrichters, der erst Punkt für uns gab und damit Satzgewinn, aber dann seine Entscheidung zurücknahm und Punkt für den Gegner entschied, was doch sehr fragwürdig schien. Leider fanden wir nach dieser Entscheidung nicht mehr ins Spiel zurück und Hannover gewann diesen Satz mit 28:26.

Der 4. Satz war dann wieder eine klare Sache für uns. Mit der Einstellung "Jetzt erst recht" gewannen wir den Satz mit 25:19. Im entscheidenen 5. Satz fehlte uns dann zum Schluß das Glück das man auch braucht um einen Tie-Break zu gewinnen. Wir verloren diesen mit 12:15

Alles in allen war es ein tolles Spiel gegen den Tabellenersten das gezeigt hat das die Mannschaft vom GfL Hannover III  doch keine Überflieger sind, so wie sie immer auftreten, sondern auch zu schlagen sind. Leider fehlte uns hierfür das bißchen Glück dazu.